Natur erleben

in Emdens grünem Lernort

frosch_dunkel

SALine Farming

Das Ökowerk Emden ist Partner im internationalen Projekt SalFar (Saline farming), das sich mit den Auswirkungen des Klimawandels auf Küstenregionen beschäftigt und nach Ansätzen, insbesondere in der Landwirtschaft, sucht, um sich kommenden Herausforderungen zu stellen. Im Projekt arbeiten 14 Partner in 7 Nordseeanrainerstaaten (Norwegen, Schweden, Dänemark, Deutschland, Großbritannien, die Niederlande und Belgien) u. a. daran, landwirtschaftliche Praktiken auf salzhaltigen Böden zu erproben und nach Lösungen für den Umgang mit der Versalzung zu suchen.

Die Aufgaben des Ökowerks im Projekt umfassen den Anbau, die Selektion und die Weiternutzung von Halophyten, salztoleranten Pflanzen, die natürlicherweise im Übergangsgebiet von Meer und Land vorkommen und teilweise sehr schmackhaft sind. Zudem führt das Ökowerk im Rahmen von SalFar praxisorientierte Versuche zur Weiterverwendung von lokal vorkommenden natürlichen marinen Abfallstoffen zur Bodenverbesserung durch.

Mehr Informationen zum gesamten Projekt finden Sie auf dem Projekt-Flyer (unten) und der Projekt-Homepage (auf englisch). Hier haben Sie auch die Möglichkeit, sich für den Projekt Newsletter einzutragen und immer auf dem neusten Stand zu bleiben.

Logo Saline Farming

In dem Projekt SalFar hat das Ökowerk-Team den Anbau von essbaren Halophyten für die Nutzung in der Gastronomie optimiert. Unter anderem wurden selbstkonstruierte Gewächshäuser gebaut, die bei niedrigen Investitionskosten eine unkomplizierte, flexible und skalierbare Nutzung ermöglichen. Das folgende Video (auf Englisch) zeigt eine Gegenüberstellung verschiedener Gewächshäuser für den kommerziellen Anbau von Halophyten. Interessierten Gartenbau-Betrieben geben wir gerne nähere Informationen zur Konstruktion der Gewächshäuser sowie zu den Anzuchtbedingungen der von uns getesteten Halophyten.

Scroll to Top