https://oekowerk-emden.de/google3db5b4e91e925a9f.html

Stiftung Ökowerk

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Moin!

Auf dieser Seite können Sie das Ökowerk digital erkunden. Menschen begreifen mit all ihren Sinnen, vor allem aber mit ihrem Herzen. Deshalb heißen wir im Ökowerk gerne jeden kleinen und großen Entdecker willkommen! Im Ökowerk können Sie...



... relaxen.


... außergewöhnliche Begegnungen machen.


... erleben.


... entdecken.


... die Seele baumeln lassen.


...toben.


... über Vielfalt staunen.


... Ihren Blick auf einen scho- nenden Umgang mit der Natur richten.

...............................................................................................................................................................................................................

...............................................................................................................................................................................................................

Nachwuchs für die Arche!
Alte Nutztierrassen sind ein wichtiger Teil der genetischen Vielfalt und ein wertvolles Kulturgut. Kennen Sie beispielsweise die Ostfriesische Möwe? Dies ist eine einheimische und wetterfeste Hühnerrasse, deren Vertreter besonders gut fliegen können. Allerdings zählt sie zu den bedrohten Nutztierrassen. Deshalb möchten wir sie bei uns auf der Arche-Fläche ansiedeln; zusätzlich möchten wir neue Bänke aufstellen, damit Besucher das Treiben auf der Fläche besser beobachten können. Unterstützen Sie uns dabei! Auf dem Spendenportal der Sparkasse können Sie für das Projekt Arche-Nachwuchs spenden. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

...............................................................................................................................................................................................................

Das Ökowerk freut sich über ein neues Elektrofahrzeug!
Vielen Dank an alle Sponsoren!
Lesen Sie weiter.


...............................................................................................................................................................................................................

Im Jahr 2013 hat die Stadt Emden in Kooperation mit der von der Stadt und den Stadtwerken Emden geförderten Stiftung Ökowerk das Projekt „CO2-Fußabdruck" ins Leben gerufen, um Menschen für ihre persönliche CO2-Bilanz zu sensibilisieren und ihnen Möglichkeiten aufzuzeigen, diese zu verkleinern und so dem Klimawandel entgegenzutreten. Im Rahmen dieses Projektes unterstützte die Stiftung Ökowerk das Schlemmerfest „Emden à la Carte" der Emder Wirte zur Sensibilisierung der Besucherinnen und Besucher für eine nachhaltige Ernährung mit Genuss, die dem Klimaschutz zu Gute kommt.


Den "Gewinnerfilm" finden Sie hier:

Lange Version hier verlinkt.
kurze Version hier verlinkt.
Version mit Untertiteln hier verlinkt.

...............................................................................................................................................................................................................

Mit dem Buch „Norddeutschlands Apfelsorten" möchte das Ökowerk Emden die Öffentlichkeit auf die Sortenvielfalt im Obstbau aufmerksam machen. Sensibilität und Begeisterung für den Erhalt alter Sorten sollen geweckt werden.



Das Buch ist leider ausverkauft! Zurzeit wird über eine zweite Auflage diskutiert, wir bitten Sie ein wenig um Geduld!
Sobald es neue Informationen gibt, werden sie hier veröffentlicht.



Weiterlesen..

...............................................................................................................................................................................................................

Werden Sie Freund und Förderer des Ökowerks

Der Kreis der Freunde und Förderer des Ökowerks kann sich erweitern. Das Ökowerk Emden möchte als Bürgerstiftung langfristig wirken. Um die Ideen der Stiftung auch weiterhin umsetzen zu können, wird eine breite Unterstützung der Bevölkerung angestrebt. Werden Sie Pate, Freund oder Förderer einer alten Obstsorte, eines Haustieres, eines Projektes. Weitere Informationen lesen Sie hier.

...............................................................................................................................................................................................................

Aller Anfang...


Im Jahre 1989 führte das Schicksal ambitionierte Naturfreunde in Emden zusammen. Aus diesem Kreis entwickelte sich die Idee, das stillgelegte Klärwerk im Emder Stadtteil Borssum zu einem Grünen Lernort umzubauen. Aus dem Wortspiel
Ökologie und Klärwerk wurde der Name ÖKOWERK geboren. Schnell entstanden Totholzhecken, Beete, Anpflanzungen von Obstgehölzen und verschiedene Biotope auf der Fläche von einem Hektar. Die alten Klärwerksgebäude dienten als Rankhilfen für Kletterpflanzen. Diese Keimzelle setzte eine gewaltige, innovative Dynamik in Gang, die zu einem Umweltzentrum mit internationalem Ruf führte. Als Dr. Jens Reißmann vom Kultusministerium zur Einweihung des Seminargebäudes im Jahr 1996 das ÖKOWERK EMDEN als "ökologisches Silicon Valley Niedersachsens" titulierte, war klar: Wir sind auf dem richtigen Weg!

Zukunft gestalten.


Jeder Eingriff in die Natur, insbesondere jede Baumaßnahme, erfordert gesetzlich geregelte Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen. Dabei handelt es sich in aller Regel um Verbesserungen für bedrohte Tier- und Pflanzenarten in der Region. Die Ansätze und Möglichkeiten sind vielseitig, wichtig ist aber vor allem die langfristige und dauerhafte Qualitätssicherung der Projekte. Hier bietet das ÖKOWERK eine Möglichkeit der sinnvollen Partnerschaft an. Die Erfahrung bei der Umsetung dieser Kompensationen sowie der Betreuung und Pflege von Naturschutzmaßnahmen bildet die Grundlage für eine Projektumsetzung zum Wohle von Umwelt und Natur auf einer professionell fundierten und dauerhaften Basis. Das ist ein Gewinn für alle Beteiligten. Insbesondere aber für unsere Zukunft.

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü