Natur erleben

in Emdens grünem Lernort

frosch_dunkel

Borssum wird klimafit

Der Klimawandel ist in Ostfriesland angekommen. Sommerliche Dürreperioden, heftige Niederschläge mit Überschwemmungen und beinah frostfreie, nasse Wintermonate sind sichere Anzeichen dafür.

Schon jetzt ist klar, dass wir diese Entwicklung nicht sofort stoppen oder gar umkehren können. Vielmehr müssen wir Strategien entwickeln und umsetzen, den Klimawandel zu begrenzen und uns an die veränderten Bedingungen anzupassen.

So wurde durch den Emder Rat im Dezember 2017 der „Masterplan 100% Klimaschutz“ beschlossen. Dieser Plan bildet die Leitlinie für das weitere klimaschutzbezogene Handeln der Stadt Emden:

https://www.emden.de/rathaus/verwaltung/fb-300-stadtentwicklung-und-wirtschaftsfoerderung/fd-362-umwelt/klimaschutz-in-emden/masterplan

Die Ziele des Masterplans

Den Ausstoß von Treibhausgasen bis 2050 gegenüber dem Stand von 1990 um 95% zu senken. Gelingen soll dies durch bis dahin durch Endenergieeinsparungen von 50 % gegenüber 1990. Weiter Eckdaten sind, dass bis 2050 sowohl Strom und Wärme als auch die Mobilität zu 100% auf erneuerbaren Energie beruht.

Um dieses Ziel zu erreichen, ist es notwendig die sog. Sanierungsrate von derzeit 1% in den kommenden Jahren auf 2,5% zu erhöhen. Diese Zahlen bedeuten, dass im Moment etwa 1% der Emder Hausbesitzer*innen pro Jahr ihr Haus energetisch sanieren. Notwendig wäre aber, dass 2,5% aller Emder*innen das tun.

Weitere Infos unter: https://www.energetische-stadtsanierung.info/infothek/animations-und-praxisfilme/

Weitere Informationen zum Integrierten Energetisches Quartierskonzept

Weitere Informationen zum Projekt können dem PDF Dokument „Integriertes Energetisches Quartierskonzept – Kurzfassung“ entnommen werden. Abrufbar ist dieses über den folgenden Link.

Quartierskonzept

Kontakt zum Sanierungsmanagement Borssum



Klimaneutral und saisonal kochen!


Einladung zum vortrag "haussanierung und fördermittel" am 08.12.2020

Veranstaltung zur energetischen Sanierung in Borssum

Vortrag: „Haussanierung und Fördermittel“

Referent: Dr. Holger Glaus, Verbraucherzentrale Niedersachen

Die Energieberatung der Verbraucherzentrale Niedersachsen bietet ein breites Beratungsangebot für Mieter*innen und Haus- und Wohnungsbesitzer*innen: Ob Energie sparen, die Prüfung von Verbrauchsabrechnungen, die Nutzung erneuerbarer Energie oder Möglichkeiten zur Hausdämmung – die Expert*innen der Verbraucherzentrale beraten anbieter- und produktunabhängig. Dr. Holger Glaus stellt Ihnen in seinem Vortrag das Beratungsangebot vor und beantwortet Fragen rund um das Thema Energie.

Wer Interesse hat, kann gleich einen Termin für eine individuelle Beratung vereinbaren.

Das gesamte Beratungsangebot der Verbraucherzentrale ist in Emden kostenfrei. Den für einige Beratungen andernorts anfallenden Eigenanteil übernimmt hier die Stadt Emden für Sie.

Dienstag, 08. Dezember 2020, 17:30 Uhr, Schulhaus Borssum

 

Die vollständige Einladung der Stadt Emden finden Sie hier:

Scroll to Top