Falterfreu(n)de - Stiftung Ökowerk

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Falterfreu(n)de

Projekte

Insekten sind ein wichtiger Teil der biologischen Vielfalt und spielen eine bedeutende Rolle in unseren Ökosystemen, so bilden sie beispielsweise die Lebensgrundlage für andere Tiere: Viele Amphibien ernähren sich hauptsächlich von ihnen, Vögel benötigen sie für die Aufzucht ihrer Brut. Allerdings sind die Insekten in ihrer Vielfalt wie auch in ihrer Gesamtmenge zurückgegangen. Auch die Schmetterlinge sind in ihrem Artenreichtum und ihrer Häufigkeit aktuell stark bedroht!


Aus diesem Grund hat das Ökowerk Emden das Projekt Falterfreu(n)de initiiert. Ziel des Projektes ist es, durch vielfältige Bildungs- und Renaturierungsmaßnahmen wildlebende Schmetterlinge und andere Insekten zu fördern. Kindern wie Erwachsenen möchten wir die Faszination der Falter nahe bringen, Bewusstsein für ihre Gefährdungen schaffen und Anregungsbeispiele für einfache schmetterlings- und insektenfördernde Aktivitäten geben. Dazu wird auf dem Gelände des Ökowerks ein Themen- und Demonstrationsbereich geschaffen, in dem das Leben der Falter entdeckt werden kann und Maßnahmen zur Insektenförderung präsentiert werden. Für die Umweltbildung werden Aktionsmodelle entwickelt und die umweltpädagogische Umsetzung des Themas konzipiert. Zudem werden schmetterlingsfreundliche Modellbeete und Nisthilfen angefertigt sowie Flächen im Stadtgebiet ökologisch aufgewertet.

Die nächste Tag mit Aktivitäten zum Thema findet am 29.9. beim Früchtefest statt. Kommen Sie vorbei!

Der Teil Umweltbildung des Projektes Falterfreu(n)de wird durch die Nds. Bingo-Umweltstiftung gefördert und läuft von 2019 bis 2021. Die Anpflanzung von insektenfreundlichen Pflanzen im Themen- und Schaubereich wird durch die Umweltstiftung Weser-Ems unterstützt.


                  




Wussten Sie, dass wichtige Raupen- und Falter-Futterpflanzen wie Disteln, Kornblumen oder Lichtnelken immer seltener in unserer modernen Kulturlandschaft zu finden sind? Und dass viele Blüten exotischer Pflanzen wie z.B. Rhododendron als Futterquelle nicht geeignet sind? Aber es gibt viele Alternativen heimischer, attraktiver und insektenfreundlicher Pflanzen, die Sie auf dem Gelände des Ökowerks entdecken können!

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü